Neu

ifw Basa II – Mittels einer Modifikation des von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) entwickelten Testverfahrens „Psychologische Bewertung von Arbeitsbedingungen – Screening für Arbeitsplatzinhaber II" (kurz „BASA II") ermitteln wir, passgenau für Ihr Unternehmen, die förderlichen und beeinträchtigenden Bedingungen der Arbeit.

Eine Auswahl unserer weiteren Messinstrumente im Überblick: PDF

Unser Praxisleitfaden zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz


Messinstrumente

MessinstrumenteSeit 2002 haben wir für unsere Kunden über 125.000 Fragebögen aus verschiedenen Messinstrumenten verarbeitet. Nutzen Sie also unseren Erfahrungsschatz, um das für sie passende Messinstrument zu finden. Auf Wunsch erhalten Sie von uns neu konzipierte Instrumente – maßgeschneidert für die eigenen Anliegen. Ein Pretest sichert Ihnen die teststatistischen Gütekriterien zu.

Die Instrumente: Wir greifen bei Mitarbeiterbefragungen, Seminarbeurteilungen, Führungskräftefeedbacks, Kundenbefragungen immer wieder auf Fragebögen zurück. Darüber hinaus nutzen wir auch Interviews – u.a. nach dem Konzept des Appreciative Inquiry – und Analyseworkshops z.B. Arbeitssituationsanalysen nach Prof. Nieder. Wir verwenden für unsere Arbeit sowohl vorhandene Instrumente als auch speziell für das jeweilige Anliegen entwickelte Verfahren.

Auswertung von qualitativen und quantitativen Daten: Eine besondere Herausforderung ist die Strukturierung und Auswertung von qualitativen Daten, z.B. Freitexte aus einem Fragebogen oder Interviews. Auch hier dürfen Sie von uns klare und belastbare Auswertungen erwarten, um daraus die richtigen Maßnahmen ableiten zu können. Sie erhalten abschließend verständliche Charts in einer Power Point Präsentation. Vorab werten wir Ihre quantitativen Daten mittels SPSS aus. Wir bieten auch Längsschnitt-Analysen zur Abbildung von Tendenzen im Zeitverlauf an. Auf dieser Basis erhalten Sie sowohl übersichtliche als auch statistisch abgesicherte Ergebnisse.

Immer pragmatisch und wissenschaftlich fundiert.